FrauenGeschichtsWerkstatt Odenwald: ... Frauen brauchen ihre Geschichte für ihren Mut, ihre Phantasie und ihren Alltag.


Reichelsheim im Odenwald, November 2017 - Vervielfältigtes Manuskriptbuch, Rossmann Fotowelt - zu beziehen über die Autorin - jegliche Rechte liegen bei der Autorin
Titelbild: Margarete Oppenheimer-Krämer als 10-jährige in der Zeit des Kaiserreiches und Margaretes Kennkarte, ausgestellt am 30. Dezember 1939 vom Landratsamt Dieburg, zweieinhalb Jahre vor ihrer Ermordung im KZ Auschwitz (Quelle: Zentralarchiv zur Erforschung der Geschichte der Juden in Deutschland, Abtl. Kennkarten, Mainz).


Zum Buch

Projektkonzept

persönliche Stellungnahme

Hergang des Projekts

Veranstaltungen

Gedenkstein jüd. Friedhof Reichelsheim

Freilichtmuseum Hessenpark
Ausstellung "Sie waren hier - Jüdisches Landleben in Südhessen"

Reisebericht Israel Januar 2013

Reisebericht Frankreich Oktober 2013
Lager in Gurs, Rivsalts, Les Milles-Marseilles, Drancy-Paris 

Reisebericht Auschwitz und Veranstaltungen

Auswirkungen des Nationalsozialismus

"Platz der Achtung" auf dem Schulhof der Martin-Luther-Schule in Rimbach/Odenwald
Die Steinbildhauerin Eva-Gesine Wegner (Reichelheim/Unter-Ostern) initiierte 2011 in Rimbach im Odenwald das Projekt „Platz der Achtung“, das den Anstoß zu unserem Theaterprojekt gab. Sie schreibt:
In Zusammenarbeit mit der Gemeinde Rimbach, den beiden Schulen MLS und DBS, der Zeitzeugin Ruth David und vor allem hoch motivierten Schülerinnen und Schülern entsteht in Rimbach „ein Platz der Achtung“. Es wird ein Ort sein, der in Zukunft an die Kinder der Kindertransporte erinnert und unsere Beschäftigung mit der Frage, wie achtungsvoll wir heute miteinander umgehen, durch kulturelle Ereignisse wach hält.“
Nun ist der „Platz der Achtung“ auf dem Schulhof der Martin-Luther-Schule Wirklichkeit geworden. Er wurde am 6. Juni 2015 eingeweiht.